Sprunglinks

Metanavigation


GÖRG berät Sage bei Implementierung internationaler Matrixorganisation

[Hamburg, 27.11.2018] GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB berät unter Federführung des Partners Burkhard Fabritius die Sage GmbH bei der Umsetzung zahlreicher Projekte in Deutschland, die der vollständigen Umsetzung einer internationalen Matrixorganisation dienen.

Die Sage GmbH ist die deutsche Tochtergesellschaft der Sage plc., einziges am Londoner Aktienindex FTSE gelistetes IT Unternehmen und weltweit einer der größten Anbieter von Unternehmenssoftware für kleine und mittelständische Unternehmen mit weltweit rund 13.000 Mitarbeitern.

Während die Organisationsstrukturen einer internationen Matrixorganistion bei Sage bereits eingeführt sind, waren maßgebliche Projekte, die der Umsetzung der neuen Struktur auf operativer Ebene dienen, zuletzt ins Stocken geraten. Dazu gehören insbesondere die Einführung von rund 50 Globalen Unternehmensrichtlinien. Die globalen Unternehmensrichtlinien regeln umfänglich Aspekte der operativen Arbeit wie Leistungsbeurteilungen, Datenschutz, Whistleblowing, Arbeitsschutz, Reisekosten oder flexibele Arbeitszeit und mobiles Arbeiten. Ebenso soll ein neues System der variablen Vergütung nach Maßgabe weltweit geltender Vorgaben und ein neues HR Informationssystem eingeführt werden.

GÖRG Partner Burkhard Fabritius verfügt über eine langjährige Expertise bei der Beratung internationaler IT-Konzerne und hatte auch Sage bereits bei den Verhandlungen des Interessenausgleichs und Sozialplans zur Einführung der internationalen Organisationsstrukturen vertreten. Fabritius strukturiert die Projektpakete rechtlich und wird die Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretungen vorbereiten und begleiten.

Berater Sage GmbH

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Burkhard Fabritius, MBA, Partner, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht, Hamburg
Rolf-Alexander Markgraf, Associate, Arbeitsrecht, Hamburg