Veranstaltungsreihe Kartellrecht-Kompakt in Hamburg

GÖRG, Alter Wall 20-22, 20457 Hamburg, 02.09.2021, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr

VeranstaltungHerausforderungen der Freistellung von Kooperationen zwischen Wettbewerbern vom Kartellverbot aus rechtlicher und wettbewerbsökonomischer Perspektive 

Wir laden Sie herzlich zur Veranstaltungsreihe Kartellrecht-Kompakt ein! Sei es Compliance, Fusionskontrolle, Kartell-Schadensersatz oder Kooperationen, das Kartellrecht befindet sich stets im Wandel. Wir möchten mit Ihnen an jedem unserer fünf Standorte aktuelle Themen diskutieren und Ihnen rechtliche Neuerungen und Entwicklungen näherbringen.

Die sowohl vom europäischen als auch vom deutschen Kartellrecht vorgesehene Freistellung von Wettbewerbsbeschränkungen vom Kartellverbot führt bei der Anwendung in der Praxis zu erheblichen Herausforderungen. Dies betrifft fast alle Kooperationen zwischen Wettbewerbern. Indes ist die deutsche Industrie – und zwar sowohl große Konzerne als auch der klassische Mittelstand – auf Kooperationen angewiesen. Dies gilt insbesondere für die Herausforderungen der Umstellung auf erneuerbare Energieträger.

Das jüngst von der Europäischen Kommission gegen deutsche Automobilhersteller wegen technischer Abstimmungen, die weder Preise noch Kunden betrafen, verhängte Bußgeld hat die Unsicherheit unter Unternehmen erheblich verschärft. Die Veranstaltung soll die Herausforderungen der Beurteilung von Freistellungen von Kooperationen zwischen Wettbewerbern vom Kartellverbot aus unternehmerischer, rechtlicher und wettbewerbsökonomischer Perspektive darstellen und Vorschläge zur Verbesserung der Praxis aufzeigen.

Im Anschluss an die Vorträge laden wir Sie zu einem gemeinsamen Get-together bei kühlen Drinks und tollem Ausblick ein!

Nachfolgend erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu den Veranstaltungsterminen wie auch der Auftaktveranstaltung in Hamburg.

Wir freuen uns, wenn wir Sie zu unserer Reihe Kartellrecht-Kompakt begrüßen können.

 

Veranstaltungstermine 

02.09.2021: GÖRG, Alter Wall 20-22, 20457 Hamburg, ab 16.00 Uhr

16.09.2021: GÖRG, Kennedyplatz 2, 50679 Köln, ab 16.00 Uhr

Q1/2022: GÖRG, Prinzregentenstr. 22, 80538 München, ab 16.00 Uhr 

Q2/2022: GÖRG, Kantstraße 164, 10623 Berlin, ab 16.00 Uhr

Q2/2022: GÖRG, Ulmenstr. 30, 60325 Frankfurt am Main

 

Agenda Hamburg

16.00 Uhr: Kurzvorträge mit Podiumsdiskussion sowie Diskussion mit unseren Gästen

Ab 17.30 Uhr: Gemeinsamer Ausklang bei einem Get-together mit Fingerfood auf unserer Dachterrasse  

 

Anmeldung

Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze ist je nach Infektionsgeschehen begrenzt. Anmeldungen werden nach dem Prinzip der Anmeldungseingänge bestätigt.

Für Ihre Zusage und Rückfragen steht Ihnen Yvonne Kohfeldt gerne zur Verfügung:

Mail: ykohfeldt [at] goerg.dedata-anytype="link" data-anytype-button-style="primary" data-anytype-shape="email" data-anytype-show-as-button="0" class="button-primary"

Telefon: +49 40 500360-645 

 

Referenten

Prof. Dr. Rainer P. Lademann – Managing Partner, Lademann & Associates GmbH

Rainer Lademann berät als Wettbewerbsökonom seit vielen Jahren Unternehmen in zahlreichen Branchen und ist Honorarprofessor an der Universität Göttingen, wo er sich vor allem mit wettbewerbsökonomischen und strategischen Fragen von Wettbewerbsprozessen in der Konsumgüterwirtschaft befasst. 

 

Christoph Kempkes – Vorstandsvorsitzender, RWZ Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG

Chrstoph Kempkes ist seit 2016 Vorstandsvorsitzender der RWZ. Zuvor war er im Vorstand der Agravis Raiffeisen AG und u.a. Vorstandsvorsitzender bei VK Mühlen/ GoddMills Group.

 

Niels Lau – Abteilungsleiter Recht, Wettbewerb und Verbraucherpolitik, BDI e.V.

Niels Lau leitet das BDI-Justiziariat und beschäftigt sich mit Grundsatzfragen des Unternehmens- und Gesellschafts-rechts, der Wettbewerbs- und Verbraucherpolitik sowie des Kartell- und Vergaberechts.

 

Dr. Maxim Kleine – Partner, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Maxim Kleine berät Unternehmen im Bereich Kartellrecht. Seine Schwerpunkte liegen in Kartellverfahren und Fusionskontrollverfahren. Er vertritt Mandanten regelmäßig in Bußgeldverfahren und in Kartell-Schadensersatz-verfahren vor Gerichten und berät bei Fusionen und Kooperationen zwischen Wettbewerbern. 

 

Dr. Oliver Spieker – Partner, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Die Schwerpunkte von Oliver Spieker umfassen neben dem Kartellrecht auch noch das Design-, Urheber- und Kennzeichenrecht. Er vertritt regelmäßig Mandanten in kartellrechtlichen Streitigkeiten außergerichtlich sowie gerichtlich an allen nationalen Gerichten sowie beim EuG und EuGH. 

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.