GÖRG Buchvorstellung „Die digitalen Macher – Wie sie Widerstände in ihren Organisationen überwinden“

GÖRG Berlin, Upper West, Kantstraße 164, 10623 Berlin, 29.04.2020, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr

Die digitale Transformation ist längst zu einem weltweiten Massenphänomen avanciert. Neue Entwicklungen tangieren nicht mehr nur einzelne Bereiche aus Wirtschaft und Politik, sondern auch das gesellschaftliche Miteinander. Obwohl Buzzwords wie KI und Smart City längst Einzug in unseren Sprachgebrauch gehalten haben, hat Deutschland den Sprung auf den fahrenden Zug anscheinend bereits verpasst. Immer noch wird die Digitalisierung als vorüberziehende Modeerscheinung abgetan. Das Festhalten an bisherigen Strategien und Methoden ist hingegen hartnäckig verankert und Tradition und Fortschritt erscheinen als erbitterte Gegner mit unüberbrückbaren Differenzen.

Buchcover "Die digitalen Macher"

Doch die Digitalisierung ist gekommen, um zu bleiben! Auch wenn die Herausforderungen unüberwindbar scheinen, ist das Know-how, wie man Digitalisierung erfolgreich gestalten kann, vorhanden. In ihrem Buch „Die digitalen Macher – Wie sie Widerstände in ihren Organisationen überwinden“ verdeutlichen Mirko Bass und Herbert Stoffels, wie es Organisationen schaffen, die digitale Transformation trotz ausgeprägter Widerstände zu meistern und den notwendigen Wandel einzuleiten. Mit ihrer langjährigen Expertise in der Krisenberatung knacken die Autoren den Kern des Problems. Denn analog zu Krisensituationen haftet der Digitalisierung große Unsicherheit und Unübersichtlichkeit an.

Doch auch hierzulande gibt es neben Bremsern auch Treiber, die die Digitalisierung offensiv angehen. Einer erfolgreichen Umsetzung liegen hoher Sachverstand, Vision und Führungsstärke, Wille zur Kooperation und taktisches Vermögen insbesondere in der Kommunikation zu Grunde.

Erfahren Sie im Rahmen unserer zweistündigen Buchvorstellung, warum es sich lohnt, den digitalen Machern zu folgen und wie auch Sie es in Ihrer Organisation schaffen, Ihre Ziele und Visionen umzusetzen und die Zukunft aktiv mitzugestalten. Die Autoren kennen die  zehn wesentlichsten Erfolgsfaktoren, wie Sie die Widerstände gegen die digitale Transformation in Ihrer Organisation überwinden können und stellen sich gerne Ihren Fragen.

Programm

  • Begrüßung
    Dr. Roland Hoffmann-Theinert, Partner, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
     
  • Keynote der Autoren
    Mirko Bass & Herbert Stoffels
     
  • Podiumsdiskussion
    Moderation durch die Autoren Mirko Bass & Herbert Stoffels
    Anne Kjaer Riechert CEO & Co-Founder ReDI School of Digital Integration
    Dr. Michael Heise, Partner GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

     
  • Get-together


Neben einem unvergleichlichen Ausblick ist natürlich auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt.

Gerne können Sie die Einladung auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiterleiten.

Ihr Berliner GÖRG-Team

 

Anmeldung

Für Ihre Anmeldung bis zum 8. April 2020 und bei Rückfragen steht Ihnen Frau Pieschel gerne zur Verfügung:
Tel.: +49 30 884503-112
Fax: +49 30 882715-0
E-Mail: 
veranstaltung-berlin [at] goerg.de

 

Über die Autoren & Gäste

  • Mirko Bass
    Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Hightech-Branche beschäftigt sich Mirko Bass als Mitglied diverser Beiräte und ThinkTanks mit allen Fragen rund um die Digitalisierung sowie die gesellschaftlicher Relevanz von Technologien für den Menschen. Er tritt regelmäßig als Speaker auf Innovations- und Technologiekonferenzen zum Thema Menschen, Kultur & Innovation in Erscheinung.

     
  • Herbert Stoffels
    Als Experte für strategische Kommunikationsprojekte blickt Herbert Stoffels mittlerweile auf über 20 Jahre Berufserfahrung im Medienbereich zurück. Im Laufe seiner Karriere hat er neben zahlreichen Mittelständlern ebenso Dax-30- sowie Fortune-500-Konzerne in allen Themengebieten der Corporate Communications beraten.

     
  • Anne Kjaer Riechert
    Anne Kjær Riechert ist CEO & Co-Founder ReDI School of Digital Integration. Als Reaktion auf die Flüchtlingskrise hat Anne 2015 die ReDI School of Digital Integration mitbegründet. ReDI ist ein Ausbildungsprogramm, das Geflüchteten Programmier- und Technologiekompetenzen vermittelt. Als CEO ist Anne überzeugt, dass Technologie Barrieren überwinden und Menschen zusammenbringen kann, um neue Lösungen für alte Probleme zu entwickeln. Die Idee von ReDI entstand durch die Erkenntnis, dass es unter den Geflüchteten begabte und lernwillige Talente gibt, die dazu beitragen könnten, die 124.000 offenen IT-Jobs in Deutschland zu besetzen.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung