WiWo-Interview mit Dr. Alexander Reuter: „Die Schuldigen bestrafen, nicht die Aktionäre!“

Köln, 23.08.2019

"Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) will Wirtschaftskriminalität, wie sie VW beim Dieselskandal oder Banken in  der Finanzkrise zur Last gelegt wird, härter bestrafen. Sie legte am Donnerstag einen Gesetzentwurf vor, der auch schärfere Sanktionsmöglichkeiten gegen Firmen vorsieht und nicht nur gegen Personen in den Unternehmen. Künftig sollen große Firmen bei gravierenden Verfehlungen bis zu zehn Prozent ihres Umsatzes zahlen müssen. Bisher sind es maximal zehn Millionen Euro, unabhängig von der Größe des Unternehmens. Rechtsanwalt Alexander Reuter hält das für falsch."

Sie finden das gesamte Interview auf der Webseite  der WirtschaftsWoche.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung