Sprunglinks

Metanavigation

GÖRG Rechtsanwälte – Öffentliche Hand

Öffentliche Hand

Maßnahmen der öffentlichen Hand werden bestimmt durch öffentlich-rechtliche Vorschriften bis hin zur unmittelbaren Geltung der Grundrechte. Öffentlichem Handeln ist immer ein Allgemeinwohlaspekt immanent. Das Wohl der Allgemeinheit darf zu keinem Zeitpunkt aus dem Auge verloren werden. Zudem bedarf jede behördliche Tätigkeit, die der Daseinsvorsorge dient oder einen Eingriff darstellt, einer Ermächtigungsgrundlage. Zugleich ist die öffentliche Hand ein sehr bedeutender Wirtschaftsfaktor. Öffentliche Einrichtungen treten wie Unternehmer im Wettbewerb oder in Wettbewerb ähnlichen Strukturen auf. Diese Schnittstelle zwischen öffentlichem Recht und zivilem Recht erfordert ein besonderes Know-how, das wir mit einem Beraterteam mit großer Erfahrung bieten können.

Wir sind überzeugt, dass die besonderen Fähigkeiten, Kompetenzen und Erwägungen in der Zukunft von eher größerer als von geringer Bedeutung sein werden.