KARSTADT Gläubigerausschuss beschließt Vertragsabschluss mit Berggruen

07.06.2010

[] Intensive Auseinandersetzung mit Angeboten / Kaufvertrag bis 9. Juni 2010 abzuschließen / Stabile Rahmenbedingungen für alle Beteiligten

Die Mitglieder des KARSTADT Gläubigerausschusses haben sich auf der heutigen Sitzung des Gremiums intensiv mit den Angeboten interessierter Investoren auseinandergesetzt. Der Gläubigerausschuss hat mit deutlicher Mehrheit beschlossen, dass der Insolvenzverwalter umgehend einen Kaufvertrag mit zwei Berggruen-Gesellschaften abschließen soll.

Die Gläubiger hatten bereits auf der KARSTADT Gläubigerversammlung am 10. November 2009 in der Essener Gruga Halle beschlossen, der Gläubigerausschuss solle bei seiner Entscheidung besonderes Augenmerk auf die Fortführung des Warenhausbetriebs legen. Vor diesem Hintergrund fiel die Entscheidung zu Gunsten des Investors aus, der zügig stabile Rahmenbedingungen für alle Beteiligten - insbesondere die Lieferanten - sicherstellen soll.

Bieter und Insolvenzverwalter werden umgehend den notariellen Vertrag zur Abtretung der Gesellschaftsanteile schließen und nach dem Eintritt einer Reihe von Bedingungen wie der kartellrechtlichen Genehmigung vermutlich im August 2010 vollziehen.

Das Amtsgericht Essen hat den Termin zur Überprüfung der Bedingungen des Insolvenzplans auf den 10. Juni 2010 festgesetzt.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung