GÖRG berät Workaround bei der zweiten Finanzierungsrunde

10.07.2018

[München, ] GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB hat unter der Federführung von Dr. Christian Glauer die Workaround GmbH (ProGlove) auch bei der zweiten Finanzierungsrunde in Höhe von 5,5 Millionen Euro (6,7 Millionen US Dollar) beraten. Zu den Investoren gehören die US Geldgeber Intel Capital und GETTYLAB, vervollständigt durch die deutschen Investoren DIVC und Bayern Kapital’s Wachstumsfond Bayern. Das Geld nutzt ProGlove, um seinen intelligenten Handschuh weltweit zu skalieren und mit immer besserer Software den Werker mit der Industrie 4.0 zu verbinden.

Berater Workaround GmbH (ProGlove)

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Dr. Christian Glauer, Assoziierter Partner, M&A / Gesellschaftsrecht, München
Dr. Bernt Paudtke, Partner, M&A / Gesellschaftsrecht, München
Tobias Reichenberger, Associate, M&A / Gesellschaftsrecht, München

Berater Intel Capital

Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbB

Dr. Peter Hellich, Partner, M&A / Gesellschaftsrecht, München

Berater DIVC

Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP

Dr. Jörg Ritter, Partner, M&A / Gesellschaftsrecht, München
Karl Ehrenberg, LL.M., M&A / Gesellschaftsrecht, München

Über die Workaround GmbH (ProGlove)

ProGlove entwickelt Industrie-Wearables, um den Werker mit der Industrie 4.0 zu verbinden. Das Münchner Unternehmen wurde im Dezember 2014 von Thomas Kirchner (CEO), Jonas Girardet (COO), Paul Günther (Produktingenieur) und Alexander Grots (Berater) gegründet, nachdem es die Intel “Make it Wearable” Challenge im Silicon Valley gewonnen hatte.

ProGlove verbindet den Werker mit der Industrie 4.0 und ermöglicht es in der Fertigung und Logistik schneller, sicherer und ergonomischer zu arbeiten. Seit dem Launch des ersten Produkts MARK im Oktober 2016 hat ProGlove seinen 7-stelligen Umsatz aus dem Jahr 2016, im Jahr 2017 vervierfacht und sich als eines der führenden Industrie-Wearable Unternehmen in Europa etabliert.

Dabei hat ProGlove für ihr Produkt auch schon einige Preise gewonnen, wie beispielsweise den Deutschen Gründerpreis 2016 oder zuletzt den LogiMAT 2018 – Best Product Award.

Über Intel Capital

Intel Capital investiert in innovative Startups, die sich mit künstlicher Intelligenz, autonomen Fahren, Workload-Beschleunigern, 5G-Konnektivität, Merged Reality und einer Vielzahl anderer Technologien beschäftigen. Seit 1991 hat Intel Capital 12,2 Milliarden US-Dollar in 1520 Unternehmen weltweit investiert, davon sind mehr als 650 Portfoliounternehmen an die Börse gegangen oder wurden übernommen.

Über die DIVC

DIVC investiert in außergewöhnliche Technologieunternehmen und unterstützt herausragende Gründer und innovative B2B-Geschäftsmodelle in allen Wachstumsphasen in den Bereichen IoT, SaaS, TMT, Gesundheitswesen, Fintech, Software und Datenanalyse. Der Investmentansatz von DIVC verbindet fundiertes Transaktions- und Value-Add-Know-how mit einem einzigartigen US-DACH-Blickwinkel. DIVC ist Teil der Gruppe Deutsche Invest Capital Partners: eine unternehmerische alternative Multi-Asset-Investmentboutique.

Über Bayern Kapital

Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde 1995 auf Initiative der bayerischen Landesregierung gegründet. Sie ist eine hundertprozentige Tochter der bayrischen LfA Förderbank. Als bayerische Venture-Capital-Organisation stellt Bayern Kapital Beteiligungskapital für die Gründer junger innovativer Technologieunternehmen in Bayern bereit. Gegenwärtig verwaltet Bayern Kapital elf Investmentfonds mit einem Gesamtvolumen von rund 325 Millionen Euro. Bisher hat das Unternehmen fast 266 Millionen Euro in mehr als 250 innovative Technologieunternehmen in verschiedenen Sektoren investiert, darunter Life Science, Software & IT, Medizintechnik , Materialien, Nanotechnologie und Umwelttechnologie. Auf diese Weise wurde in Bayern mehr als 5000 langfristige Arbeitsplätze in nachhaltigen Unternehmen geschaffen.

Über GETTYLAB

GETTYLAB hilft Ingenieuren und Wissenschaftlern in den USA und Deutschland, transformative neue Werkzeuge zu entwickeln.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung