Geschäftsbetrieb bei Stauffenberg Brot im vorläufigen Insolvenzverfahren gesichert

12.12.2014

[Essen/Gelsenkirchen/Daun, ] Der vorläufige Insolvenzverwalter der Stauffenberg GmbH & Co. KG, Rechtsanwalt Rolf Weidmann von der Sozietät GÖRG, hat den Geschäftsbetrieb bei Stauffenberg Brot zunächst für die Dauer des vorläufigen Insolvenzverfahrens gesichert. Weidmann war vom zuständigen Amtsgericht in Essen am 2. Dezember 2014 zum vorläufigen Insolvenz-verwalter bestellt worden.

„Die diversen Gespräche mit Kunden und Lieferanten waren zielführend“, so Weidmann. „Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sind für die Monate November 2014 bis einschließlich Januar 2015 sichergestellt.“

Weidmann kündigt an, „so zügig wie möglich einen Investor als neuen Eigentümer der Unternehmensgruppe zu identifizieren“. Ziel sei „das bestmögliche Ergebnis im Interesse der Gläubiger“, indem die Kunden und Lieferanten „zeitnah wieder Geschäfte mit einem langfristig verlässlichen Partner betreiben können.“

Newsletter Icon

Keine Neuigkeiten von
GÖRG verpassen.

Zur Newsletter-Anmeldung

Anmedlung Newsletter

Einige der von uns gesetzten Cookies dienen dazu, bestimmte Funktionen unserer Webseiten zu ermöglichen, insbesondere zur Steuerung des Cookie-Banners (damit dieses bei Ihren erneuten Besuchen nicht immer wieder angezeigt wird). Diese Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten, insbesondere nicht Ihre IP-Adresse. Andere Cookies, die zu Analysezwecken gesetzt werden (siehe hierzu auch den Abschnitt „Web-Analyse-Tools“), helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren. Diese Cookies dienen dazu, die Nutzung unserer Webseiten statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes auszuwerten. Die Analyse-Cookies werden bis zu 13 Monate gespeichert.

Save Cancel OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung