Floristengroßhandel „trendfleur“ über Insolvenzplan saniert

[Dortmund, ] Die Gläubiger der trendfleur gmbh haben auf der Gläubigerversammlung beim Amtsgericht Dortmund den Insolvenzplan für einen der führenden Großhändler für Floristenbedarf bestätigt.

Rolf Weidmann von der Sozietät GÖRG, seit Mai 2012 Insolvenzverwalter des Unternehmens, kommentiert: „Die Gläubiger leisten ihren Beitrag zur Sanierung des Unternehmens, erhalten mindestens 10 Prozent ihrer Forderungen. Über einen Besserungsschein kann diese Quote sich um weitere fünf Prozent erhöhen. Dadurch können wir insgesamt 85 Arbeitsplätze in neun Märkten sichern und die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern an weiteren sechs Standorten fortsetzen.“

trendfleur wurde mit den Mitteln der Insolvenzordnung sowohl bilanziell als auch operativ restrukturiert und neu aufgestellt. Der Online-Handel soll künftig weiter ausgebaut werden. Das Unternehmen erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Jahresumsatz von über 16 Millionen Euro.

Das Amtsgericht Dortmund hatte Rolf Weidmann am 1. März 2012 nach einstimmiger Zustimmung des vorläufigen Gläubigerausschusses zum vorläufigen Insolvenzverwalter trendfleurs bestellt. Damit verantwortet Weidmann eines der ersten Sanierungsverfahren unter den seit 1. März 2012 geltenden Rahmenbedingungen des Gesetzes zur weiteren Erleichterung zur Sanierung von Unternehmen (ESUG).

In den Jahren 2009 und 2010 war Weidmann für die Restrukturierung der KARSTADT Warenhaus GmbH als bevollmächtigter Sanierungsexperte des Insolvenzverwalters der Unternehmen der Arcandor Gruppe zuständig.

Über trendfleuer

trendfleur ist einer der führenden Großhändler für Floristenbedarf und lifestyleorientierte Dekoration in Europa. Die Unternehmenszentrale in Hamm betreut mit 16 Angestellten Märkte in ganz Deutschland und Europa sowie einen Onlineshop. trendfleur vertreibt über 20.000 Artikel aus den Warengruppen Dekoration, Körbe, Kerzen, Glas, Keramik, Bänder, Seidenblumen und künstliche Pflanzen, Naturmaterialien, Outdoormöbel und Artikel für die Verarbeitung von Floristik.

trendfleur wurde vor drei Jahrzehnten als Raab Karcher Floristik gegründet. Im Jahr 1998 übernahm der französische Konzern RETIF den Floristengroßhändler. Im Jahre 2009 wurde Dr. Wolfram Olschowy Geschäftsführer und noch im selben Jahr geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. Im Rahmen der seitdem Schritt für Schritt umgesetzten Neuausrichtung firmierte das Unternehmen Mitte Dezember 2011 zu trendfleur um.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung