Anmerkung zu BGH, 19.03.2014 – I ZR 185/12: Unzulässige Werbung mit Selbstverständlichkeiten setzt keine besondere Hervorhebung voraus

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.