GÖRG ernennt rückwirkend zum 1. Januar 2011 vier neue Partner

02.05.2011

[] GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten hat auf der Partnerversammlung am 18./19. März 2011 in Berlin beschlossen, erneut vier Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte aus den eigenen Reihen zu Partnern zu ernennen.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2011 wurden die Kölner Rechtsanwältin Dr. Wibke Schramm, der Kölner Rechtsanwalt Dr. Christoph Janssen, der Berliner Rechtsanwalt Dr. Oliver Spieker und der Essener Rechtsanwalt Kay Neumann in den Kreis der Partner aufgenommen.

Dr. Wibke Schramm ist seit März 2005 für die Sozietät tätig. Als Rechtsanwältin und Steuerberaterin hat sie sich in den letzten Jahren insbesondere eine Expertise bei der gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Strukturierung von Gemeinschaftsprojekten im Bereich der Energieinfrastruktur erworben. Einen weiteren Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet die Beratung im Bereich Mergers & Aquisitions sowohl unter gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen als auch unter vertragsrechtlichen Gesichtspunkten.

Dr. Christoph Janssen ist seit Januar 2005 Teil der Sozietät für die Fachgebiete Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht und Restrukturierung. Herr Dr. Janssens besonderer Schwerpunkt bildet die Beratung von Unternehmen in Krisensituationen und bei Unternehmenskäufen aus der Insolvenz (distressed M&A). Darüber hinaus verfügt Herr Dr. Janssen über ausgewiesene Kenntnisse in Treuhandlösungen.

Dr. Oliver Spieker ist seit Januar 2007 am Standort Berlin für GÖRG tätig. Als Fachanwalt für Medien- und Urheberrecht bezeichnet das „JUVE Handbuch 2010/2011 – Wirtschaftskanzleien" ihn im Bereich „Marken- und Wettbewerbsrecht" als „Kenner der Materie" (Zitat eines Wettbewerbers). Seine beratende und forensische Expertise wird durch zahlreiche Fachveröffentlichungen und mehrjährige Lehraufträge an drei Hochschulen unterstrichen. Zu den von Dr. Spieker betreuten Mandanten gehören mittelständische Unternehmen sowie Marktführer verschiedener Branchen (u. a. Elektronik, e-commerce, Design).

Seit Juli 2004 gehört der Rechtsanwalt und gelernte Bankkaufmann Kay Neumann zur Sozietät. Kay Neumann arbeitete zunächst am Berliner GÖRG-Standort im Bank- und Prozessrecht bei Thomas Riedel. Von dort wechselte er in das Team des Partners Dr. Helmut Balthasar in den Bereich Restrukturierung und Bankrecht am Essener Standort. Ab 2008 widmete sich Neumann erfolgreich dem Aufbau eines eigenen Dezernats am Essener Standort.

Die Ernennung von Partnern aus den eigenen Reihen dient dem strategischen Ausbau der Sozietät und trägt der Unternehmensphilosophie Rechnung, den Anwältinnen und Anwälten von Anfang an Verantwortung zu übertragen und in ihre Ausbildung zu investieren. In den vergangenen Jahren wurden stets Partner aus den eigenen Reihen ernannt, so auch in 2010, als ebenfalls vier eigene Anwälte in den Kreis der Partner aufstiegen.

Darüber hinaus führt GÖRG rückwirkend zum 1. Januar 2011 die Position des Counsel ein. Zum Counsel ernannte die Partnerversammlung die Rechtsanwältinnen Petra Keckemeti, Cornelia Kohlhaupt, LL.M., Corinna Struck sowie die Rechtsanwälte Dr. Sascha Lehmann, LL.M., Hendrik Stroborn, Michael Dahl, Frank Linnenbrink, Wilko Rozman und Dr. Peter Schimanek.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung