Erfolgreiche Übernahme: WILEX AG übernimmt die Heidelberg Pharma AG

04.05.2011

[] Unter Federführung des Münchner Partners Dr. Bernt Paudtke hat GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten das Münchner biopharmazeutische Unternehmen WILEX AG bei einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage mit einem Volumen von 19 Millionen Euro beraten.

Mit dieser Kapitalerhöhung wurde die Heidelberg Pharma AG in die WILEX AG eingebracht. Die Akquisition hat für die WILEX AG eine wichtige strategische Komponente und soll das künftige Wachstum der WILEX AG unterstützen.

Die Münchner GÖRG-Partner Dr. Bernt Paudtke, Dr. Stefan Heyder sowie der Associate Dr. Matthias Stoeckle (ebenfalls München) haben von Beginn an alle rechtlichen Komponenten der Transaktion, die von Seiten der WILEX AG erforderlich waren, beratend begleitet.

Die Gesamtzahl der ausgegebenen WILEX-Aktien erhöhte sich nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister am 17. März 2011 auf 21.613.035 Stück. Die 3.200.000 neuen Aktien werden zum Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen und anschließend in den Börsenhandel einbezogen.

Durch die Übernahme der Heidelberg Pharma AG ergeben sich für die WILEX AG Synergieeffekte, die von großer strategischer Bedeutung für die WILEX AG sind. Die erworbenen Geschäftsfelder ergänzen das eigene onkologische Portfolio und die Wertschöpfungskette der WILEX AG optimal.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung