Newsletter Immobilienwirtschaftsrecht

04.10.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Gesetzgeber plant Änderungen der Grunderwerbsteuer im Hinblick auf Share Deals, nachdem an der bisherigen gesetzlichen Regelung viel Kritik geäußert wurde. Voraussichtlich wird es künftig deutlich schwieriger sein, mittels sogenannter „RETT-Blocker“ in wirtschaftlicher Hinsicht eine Immobilie zu erwerben, obwohl rechtlich lediglich die Anteile an der Eigentümergesellschaft übergehen.

Die voraussichtlichen Neuerungen zur Grunderwerbsteuer sowie die nachfolgenden weiteren interessanten Themen aus den Bereichen Steuer-, Transaktions-, Miet- und Baurecht haben wir Ihnen wie immer praxisnah und in Kurzform aufbereitet:

1. Die Zukunft der grunderwerbsteuerlichen Behandlung von Share Deals — das Ende des RETT-Blocker-Modells?
2. Verschärfung der Beurkundungspflicht von Nachträgen zu Grundstückskaufverträgen?
3. Aus gegebenem Anlass: immobilienrechtliche Fallstricke bei der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)
4. Betriebspflichten und Gewinnerzielungsrisiken in Einkaufszentren
5. Eis versus türkische Spezialitäten: Konkurrenz belebt das Geschäft? Wichtige Hinweise zum mietvertraglichen Konkurrenzschutz
6. Unerwartete Rechtsfolgen der einvernehmlichen Aufhebung eines Bauvertrags: Auftraggeber zahlt ggf. auch für nicht erbrachte Leistungen!
7. Haftung des Bauherrn für durch seine Handwerker verursachte Schäden am Nachbargrundstück
8. Einbeziehung des Preises für die Gebäudeerrichtung in die Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer — einheitlicher Erwerbsgegenstand

Newsletter Icon

Keine Neuigkeiten von
GÖRG verpassen.

Zur Newsletter-Anmeldung

Anmedlung Newsletter

Einige der von uns gesetzten Cookies dienen dazu, bestimmte Funktionen unserer Webseiten zu ermöglichen, insbesondere zur Steuerung des Cookie-Banners (damit dieses bei Ihren erneuten Besuchen nicht immer wieder angezeigt wird). Diese Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten, insbesondere nicht Ihre IP-Adresse. Andere Cookies, die zu Analysezwecken gesetzt werden (siehe hierzu auch den Abschnitt „Web-Analyse-Tools“), helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren. Diese Cookies dienen dazu, die Nutzung unserer Webseiten statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes auszuwerten. Die Analyse-Cookies werden bis zu 13 Monate gespeichert.

Save Cancel OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung