GÖRG-Partner Dr. Mike Westkamp zum vorläufigen Sachwalter der Pralinen-Manufactur Große-Bölting bestellt

Münster, 09.04.2020

Die Pralinen-Manufactur Große-Bölting, Produzent exklusiver Pralinen und Schokoladen aus Rhede, stellte beim zuständigen Amtsgericht in Münster den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung wegen drohender Zahlungsunfähigkeit. Als vorläufiger Sachwalter wurde Dr. Mike Westkamp, Partner bei GÖRG, bestellt. Mittels eines Insolvenzplanverfahrens soll Große-Bölting zukunftsfähig aufgestellt werden, um den Betrieb und die Arbeitsplätze der rund 40 Beschäftigten, darunter vor allem Konditoren und Meister sowie Mitarbeiter aus Patisserie und Küche, zu sichern.

Der erfahrende Insolvenzexperte Dr. Mike Westkamp wird das von der Kanzlei Stellmach & Bröckers erstellte Sanierungskonzept begleiten und die aktuellen Finanzierungsoptionen prüfen, um eine erfolgreiche Sanierung der Pralinen-Manufactur Große-Bölting zu ermöglichen.

Sachwaltung

GÖRG Rechtsanwälte/Insolvenzverwalter GbR
Dr. Mike Westkamp, Partner, Insolvenzverwaltung, vorläufiger Sachwalter, Wuppertal

Über Pralinen-Manufactur Große-Bölting

Das Unternehmen beschäftigt rund 40 Mitarbeiter, darunter mehrere Konditoren und Meister sowie auch Mitarbeiter aus Patisserie und Küche. In der Manufactur in Rhede produziert Große-Bölting bereits seit 1986 rund 100 Tonnen Schokolade pro Jahr.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung