Rolf Weidmann vorläufiger Insolvenzverwalter der BETAM Infrastructure GmbH

[Bochum, ] Das Amtsgericht Bochum hat als zuständiges Insolvenzgericht den Rechtsanwalt und GÖRG-Partner Rolf Weidmann zum vorläufigen Insolvenzverwalter über das Vermögen der BETAM Infrastructure GmbH bestellt. Der jüngst erst bestellte Geschäftsführer des Straßenbauunternehmens, einer ehemaligen Tochtergesellschaft des Bilfinger Berger Konzerns, hatte zuvor wegen Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Nach einer ersten Besprechung zur wirtschaftlichen Lage des Unternehmens stellte der vorläufige Insolvenzverwalter Weidmann fest: "Wir werden uns nun zügig darum kümmern, das Insolvenzgeld vorzufinanzieren, damit die Mitarbeiter die Ihnen zustehenden Löhne und Gehälter bis zunächst Ende August erhalten. Das Unternehmen ist willens, bestehende Aufträge reibungslos zu erfüllen. Dies kann gelingen, wenn insbesondere öffentliche Auftraggeber Aufträge bei BETAM belassen und unverzüglich und künftig ihren Beitrag zur Sanierung des Unternehmens leisten".

Wenn die jeweiligen Beteiligten im vorläufigen Insolvenzverfahren ihre jeweiligen Sanierungsbeiträge zügig und angemessen verhandeln, dann können mit den Instrumenten der Insolvenzordnung so viele Arbeitsplätze wie möglich erhalten werden. BETAM Infrastructure ist mit 230 Beschäftigten am Standort Bochum, mit 50 Mitarbeitern am Standort Ibbenbüren und mit rund 160 Straßenbauern in Oelbisfelde (Sachsen-Anhalt) aktiv.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung