Dr. Alexander Reuter wechselt zu GÖRG

[Köln, ] Dr. Alexander Reuter (58) war seit 1998 bei White & Case und deren Vorgängerkanzlei Feddersen Laule als Partner tätig. Vor seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt war Reuter 11 Jahre Justiziar im ThyssenKrupp-Konzern, zunächst in der Holding, später in der ThyssenKrupp Stahl AG, dort zuletzt mehrere Jahre als General Counsel.

Reuter ist vorrangig in den Bereichen Projektfinanzierung/Infrastruktur, Gesellschafts- und Konzernrecht sowie im Transaktionsgeschäft (M&A sowie „distressed M&A“) tätig. Reuter hat auch umfassende Erfahrung in bilanzrechtlichen Fragen sowie bei der vertraglichen Gestaltung industrieller Vorgänge aller Art. Ferner ist er in Schiedsverfahren sowohl als Parteivertreter als auch als Schiedsrichter tätig.

Für Reuter bietet der Wechsel zu GÖRG die Möglichkeit, seine Praxis in einer Sozietät weiterzuführen, die diese Felder auf hohem Niveau betreibt und weiter ausbauen will. Der Wechsel hat für beide Seiten hohe unternehmerische Logik. „GÖRG ist“, so Reuter, „eine dynamische Kanzlei, die ihre Entscheidungen in Deutschland trifft und in der meine Arbeitsfelder sämtlich zu den strategischen Kernaktivitäten gehören. Das hat mich sehr gereizt, zumal ich bei GÖRG auf eine ganze Reihe wohlvertrauter ehemaliger White & Case-Kollegen treffe, die schon vor einiger Zeit zu GÖRG gewechselt sind“.

Für Dr. Michael Dolfen, GÖRG Managing Partner und Partner am Standort Köln, bergen die juristische Ausrichtung und die Erfahrungsbreite von Reuter großes Potenzial für die Gesamtkanzlei: „Die Passgenauigkeit von Reuters Praxis war fast verblüffend. Er ergänzt bestens unsere zentralen Beratungsfelder mit seiner Expertise und Marktverankerung. Er wird vor diesem Hintergrund in Köln tätig sein, aber wir erwarten uns auch zusätzliche Impulse und Kontakte für unsere Büros in Frankfurt und Essen“.

 

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.