GÖRG berät die Gustav Zech Stiftung bei der erfolgreichen Akquisition von Euromicron-Tochtergesellschaften

Bremen, 18.02.2020

Die Euromicron AG, eine in der Gebäudetechnik tätige Holdinggesellschaft, hat im Dezember 2019 Insolvenzantrag gestellt. Ihre insgesamt 16 operativen Tochtergesellschaften im In- und Ausland waren hiervon zwar unmittelbar zunächst nicht betroffen, drohten allerdings kurzfristig ebenfalls insolvenzantragspflichtig zu werden, da der bei der Holding angesiedelte Cash Pool insolvenzbedingt nicht mehr aufrechterhalten werden konnte. Von einer Insolvenz der Töchter wären rund 1.800 Arbeitsplätze betroffen gewesen. Das Insolvenzverfahren wurde zunächst als vorläufiges Eigenverwaltungsverfahren eingeleitet, sodann in eine vorläufige Insolvenzverwaltung überführt und, um den Verkauf der Töchter vor Eintritt von deren Insolvenzantragspflicht zu ermöglichen, nach nur rund 14 Tagen als fremdverwaltetes Insolvenzverfahren eröffnet.

Ein Unternehmen der Gustav Zech Stiftung, Bremen, hat alle 16 Tochtergesellschaften unmittelbar nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens erworben. Zuvor hat die Stiftung von den finanzierenden Banken sämtliche Darlehensansprüche gegen die Gruppe, die durch Pfandrechte an den Geschäftsanteilen der operativen Gesellschaften besichert waren, gekauft. Der Kauf der Geschäftsanteile vom Insolvenzverwalter erfolgte sodann unter Anrechnung auf Aus- und Absonderungsrechte sowie auf künftige Quotenansprüche auf verbleibende Insolvenzforderungen im Rang des § 38 InsO.

GÖRG hat unter Federführung des Sanierungsexperten Prof. Dr. Gerrit Hölzle die Gustav Zech Stiftung sowohl bei der Entwicklung des Akquisitionsmodells als auch bei der Umsetzung beraten. Burkhard Schmidt, Vorstand der Zech Group: „Wir freuen uns über den Erwerb der strategisch sehr gut zu uns passenden Unternehmen der vormaligen Euromicron-Gruppe und sind dankbar für die äußerst erfolgreiche Umsetzung der von GÖRG entwickelten Akquisitionsstrategie.“ Dazu Mandatsführer Prof. Dr. Gerrit Hölzle: „Dieses spannende Projekt in einem `prepacked firesale´ binnen weniger Wochen umzusetzen, war äußerst anspruchsvoll. Wir danken für die immer zielorientierte Zusammenarbeit aller Beteiligten Parteien und Berater.“

Berater Gustav Zech Stiftung

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Prof. Dr. habil. Gerrit Hölzle, Partner, Bremen/Hamburg, Insolvenzverwaltung/Restrukturierung
Dirk Lahmann, Counsel, Bremen, M&A

Berater beteiligte Finanzierer

Noerr LLP
Andreas Naujoks, LL.M., Partner, Frankfurt, Banking & Finance (Federführung)

Insolvenzverwalter

Brinkmann & Partner
Dr. Jan-Markus Plathner, Frankfurt, Insolvenzverwaltung

 
Über die Gustav Zech Stiftung

Die Gustav Zech Stiftung gehört zu der international agierenden Unternehmensgruppe Zech Group SE mit Hauptsitz in Bremen. Der Konzern ist weitestgehend im Familienbesitz des Unternehmers Kurt Zech und tätig in den Bereichen Bau, Immobilienprojektentwicklung, Hotellerie, Umwelttechnologie und Industriebeteiligungen

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung