GÖRG berät den F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media bei der Veräußerung der easyfolio an Hauck & Aufhäuser

18.05.2016

[Frankfurt am Main, ] GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB hat die Frankfurt Business Media GmbH bei der Veräußerung einer hundertprozentigen Beteiligung an dem Fintech-Unternehmen easyfolio GmbH an die Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA beraten. Die Frankfurt Business Media ist der F.A.Z.-Fachverlag für Wirtschaft und Finanzen.

Bei der Transaktion handelt es sich um eine der ersten Übernahmen eines sogenannten „Robo-Advisors“, einem Online-Tool mit einer standardisierten Vermögensverwaltung. Nach Assets under Management zählt easyfolio zu den Marktführen im deutschen Robo-Advisor-Markt. Das Unternehmen bietet standardisierte Lösungen für die Portfolio-Zusammenstellung, Portfolio-Anpassung und den Orderprozess an. Dazu stehen dem Anleger weltweit gestreute Anlagestrategien auf ETF-Basis zur Verfügung.

Hauck & Aufhäuser will dieses Angebot durch weitere Anlagemöglichkeiten ergänzen und damit ein digitales Portfolio für den Vermögensaufbau schaffen. Hierzu sollen die bestehenden Partnerschaften von easyfolio mit etablierten Partnern fortgeführt und ausgebaut werden. Auch die Frankfurt Business Media bleibt nach dem Verkauf Kooperationspartner.

Berater Frankfurt Business Media

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Frankfurt am Main
Dr. Matthias Menke, Partner, Federführung, M&A / Gesellschaftsrecht
Dr. Lars Weber, Assoziierter Partner, M&A / Gesellschaftsrecht

Berater Hauck & Aufhäuser

Inhouse Recht (Frankfurt a.M.): Dr. Christian Weber (Chefsyndikus)

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung