GÖRG berät Kommunen im Hochtaunuskreis bei der Ausschreibung von Stadtbusverkehrsleistungen ab 2017

22.06.2016

[Frankfurt, ] GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB hat die Städte Bad Homburg v. d. Höhe, die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH und die Stadt Friedrichsdorf im Hochtaunuskreis abermals bei der Vergabe von Leistungen zur Durchführung von Stadtbusverkehren erfolgreich beraten. Dr. Kai-Uwe Schneevogl, Partner von GÖRG, strukturierte das rund fünf Monate andauernde Vergabeverfahren und begleitete über diese Zeit die vertragsrechtlichen Verhandlungen.

Der Zuschlag erfolgte für alle drei Kommunen an die Transdev Rhein-Main GmbH. Das künftige Verkehrsangebot umfasst 39 sich zum Teil überschneidende Buslinien und damit etwa 2,75 Mio. Nutzwagenkilometer pro Jahr, wovon der weit überwiegende Anteil von ca. 1,9 Mio. auf das städtische Gebiet von Bad Homburg v. d. Höhe entfällt. Für die Erbringung der Leistungen ab dem Jahr 2017 bis 2024 wird die Transdev Rhein-Main GmbH rund 50 hochwertige Busse in einem Gesamtwert von über EUR 11 Mio. anschaffen. Das Gesamtvolumen beträgt rund EUR 67 Mio. bezogen auf die ausgeschriebene Laufzeit für alle drei Auftraggeber.

Das Team um den Frankfurter Partner Dr. Kai-Uwe Schneevogl und Associate Tatyana W. Peshteryanu hat die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe und die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH bereits bei der vorangegangenen Ausschreibung der Linienbündel im Jahre 2009 sowie im Vorfeld bei der durch die Kündigung des früheren Betreibers erforderlich gewordenen Interimsvergabe der Verkehrsbusleistungen erfolgreich beraten.

Berater Auftraggebergemeinschaft

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Dr. Kai-Uwe Schneevogl (Vergaberecht, Büro Frankfurt)
Tatyana W. Peshteryanu (Vergaberecht, Büro Frankfurt)

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung