GÖRG berät die SOLARWATT AG bei der Begebung einer Anleihe

23.11.2011

[] Die Dresdner SOLARWATT AG, einer der größten deutschen Hersteller von Solarmodulen, hat eine Unternehmensanleihe mit einem Emissionsvolumen von EUR 25 Mio. vollständig platziert.

Die Anleihe wird mit 7,0 % p. a. verzinst und hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Sie ist zum Handel im Freiverkehr an der Stuttgarter Börse, im Handelssegment Bondm, einem Premiumsegment für Anleihen mittelständischer Unternehmen, zugelassen. Das Münchener GÖRG-Büro hat die SOLARWATT AG bei der Strukturierung der Anleihe und der Erstellung des Wertpapierprospekts für das öffentliche Angebot der Anleihe umfassend beraten. Die
SOLARWATT AG stellt mono- und polykristalline Solarmodule her und errichtet schlüsselfertige Solarkraftwerke. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2009 mit über 460 Mitarbeitern einen Umsatz von rund EUR 255 Mio.

Berater SOLARWATT AG

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten, München

Dr. Christian Becker, Dr. Christian Schröder (beide Federführung, Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrecht), Dr. Bernt Paudtke und Dr. Oliver Zander (beide Kapitalmarktrecht); Associates: Dr. Ralf Werz (Steuerrecht), Dr. Matthias Stoeckle (Kapitalmarktrecht), Dr. Gesa Tornow (IP)

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung