Dr. Anja Commandeur zur vorläufigen Sachwalterin der Becker Plastics GmbH bestellt

[Bochum, ] Die Becker Plastics GmbH will sich im Rahmen eines Schutzschirmverfahrens sanieren. Einem entsprechenden Antrag auf Anordnung des Schutzschirmverfahrens hat das Amtsgericht Bochum entsprochen und die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Beim Schutzschirmverfahren, ähnlich dem amerikanischen Chapter-11-Verfahren, trägt die bisherige Geschäftsführung weiterhin die Verantwortung für alle Entscheidungen. Die Produktion und Lieferungen an die Kunden laufen während des Verfahrens ungehindert weiter, da das Unternehmen vollständig handlungsfähig ist.

Ursache für die wirtschaftliche Schieflage ist insbesondere der Preisverfall aufgrund von Überkapazitäten im Markt. Weiterhin entwickelt sich die Kunststoffrohr-Produktion zunehmend zum Massenmarkt. Wegen des hohen Qualitätsniveaus kann Becker Plastics die Preise der Billigimporte aus Osteuropa oder Nordafrika nicht mehr halten.

Das Unternehmen kann im Schutzschirmverfahren die Sanierungsmaßnahmen in Eigenregie und unter Aufsicht des Gerichtes sowie eines Sachwalters durchführen. Als vorläufige Sachwalterin hat das Amtsgericht Bochum GÖRG-Partnerin Dr. Anja Commandeur bestellt. Die rund 130 Mitarbeiter wurden über die aktuelle Entwicklung im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung umfangreich informiert. Die Löhne und Gehälter sind in den ersten drei Monaten des Verfahrens durch die Agentur für Arbeit gesichert. Wirtschaftsjurist Averbeck begleitet die Geschäftsführung während des Schutzschirmverfahrens. Er kommt vom Düsseldorfer Beratungsunternehmen Buchalik Brömmekamp.

Das Schutzschirmverfahren wurde erst vor drei Jahren vom Gesetzgeber als nachhaltiges Sanierungsinstrument eingeführt. Die wichtigste Voraussetzung für das Verfahren ist, dass keine Zahlungsunfähigkeit vorliegt. Zudem muss ein Sachverständiger bescheinigen, dass die angestrebte Sanierung nicht aussichtslos ist. Dazu Dr. Anja Commandeur: „Ich konnte mir einen ersten Eindruck über das Unternehmen verschaffen. Das Unternehmen ist gut aufgestellt und ich sehe einer Fortführung und Sanierung positiv entgegen.“ Als vorläufige Sachwalterin hat Dr. Commandeur sicherzustellen, dass die dass die vorläufige Eigenverwaltung zu keinen Nachteilen für die Gläubiger oder zu Verfahrensverzögerungen führt.

Über Becker Plastics GmbH

Die Becker Plastics GmbH mit Sitz in Datteln ist einer größten Hersteller von Rohren aus Kunststoff und Verbundmaterialien für flüssige und gasförmige Medien in Europa. Das Unternehmen bedient vornehmlich Kunden aus dem Bereich der Gebäudetechnik. Becker Plastics stellt mit rund 130 Mitarbeitern über 2000 Produkte her.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung