Insolvenzverwalter von KARSTADT begrüßt reduzierte Mietkonditionen

28.07.2010

[] Entscheidung im Interesse der Mitarbeiter / Entscheidung wichtiger letzter Schritt / Closing des Kaufvertrags sicherstellen

Der KARSTADT Insolvenzverwalter, Dr. Klaus Hubert Görg, begrüßt die Zustimmung von Highstreet-Anleihegläubiger zu veränderten Mietkonditionen. „Dies ist eine Entscheidung im Interesse von 25 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern", so Görg. Nach der Ankündigung vom Wochenende, dass der Weg zu einer Einigung frei sei, sei die Verständigung über reduzierte Mieten ein wichtiger letzter Schritt.

Görg appelliert an alle Verantwortlichen, „jetzt jede Möglichkeit zu nutzen, zum 8. August 2010 das Closing des Kaufvertrags sicherzustellen."

Es sei vor allem im Interesse der KARSTADT Belegschaft, wenn die neu vorgebrachten weiteren Formalia rechtzeitig im Umlaufverfahren oder unter Ausschluss von Formen und Fristen erledigt würden. „Wenn man sich in der Frist einigen will, dann kann man es auch", so Görg. „Die Unsicherheit muss ein Ende finden."

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung