GÖRG entwickelt eigene Softwarelösung zur Unterstützung arbeitsrechtlicher Restrukturierungsmaßnahmen

29.11.2017

[Köln, ] GÖRG hat eine eigene Softwarelösung zur Unterstützung arbeitsrechtlicher Restrukturierungsmaßnahmen entwickelt, die insbesondere den Prozess der Sozialauswahl schneller sowie rechtssicherer macht und dessen Ergebnis mit Blick auf die betrieblichen Interessen optimiert. Die Entwicklung wurde Ende November abgeschlossen. Eine erste Version des Tools läuft bereits. Mit der Vollversion plant GÖRG innerhalb der nächsten drei Monate, so dass das Tool schon kurzfristig in Restrukturierungsmandaten uneingeschränkt zur Verfügung stehen wird.

„Die komplexen Anforderungen von Restrukturierungsmandaten stellen Unternehmen wie Berater wegen der Vielzahl gleichzeitig zu berücksichtigender Informationen und Daten vor große Herausforderungen. Das neue Tool versetzt uns in die Lage, in kürzerer Zeit noch bessere Ergebnisse für unsere Mandanten zu erzielen.“ sagt Dr. Frank Wilke, Partner im Bereich Arbeitsrecht bei GÖRG in Köln.

Aus den importierten Daten generiert das Tool automatisch einen Vorschlag für ein möglichst rechtssicheres Sozialauswahlergebnis. Davon ausgehend werden Möglichkeiten zur Optimierung der Sozialauswahl angeboten. So ist das Tool in der Lage, aus einem Pool rechtlich anerkannter Punkteschemata dasjenige zu ermitteln, das der Zielstruktur im Einzelfall am nächsten kommt. Der Anwender kann zudem u.a. die Vergleichsgruppenbildung im Tool flexibel anpassen und bekommt bestehende Entscheidungsspielräume automatisch aufgezeigt. Dadurch wird sichergestellt, dass nicht nur die rechtlichen Anforderungen erfüllt, sondern in diesem Rahmen auch die betrieblichen Erfordernisse beachtet werden. Sonderkündigungsschutzrechte der Arbeitnehmer werden berücksichtigt und zur Verfügung stehende Alternativen zum Ausspruch einer Kündigung – bspw. Versetzungen in einen anderen Betrieb oder der Abschluss eines Aufhebungsvertrags mit „rentennahen“ Mitarbeitern – werden systemseitig vorgeschlagen.

Über die „automatisierte“ Sozialauswahl hinaus bietet das Tool weitere Unterstützung im Rahmen einer betrieblichen Restrukturierung:

- Kalkulationen können „auf Knopfdruck“ abgerufen werden, z. B. eine Gegenüberstellung der zu erwartenden Reduzierung der Personalkosten mit den Kosten der Restrukturierungsmaßnahme unter Einbeziehung von Sozialplanleistungen und der Kosten für Kündigungsfristen.

- Die im Rahmen des Anzeigeverfahrens gem. § 17 KSchG benötigten Auswertungen werden durch das System ermittelt und zur Verfügung gestellt. In späteren Versionen werden die hierfür benötigten Formulare und weitere standardisierte Dokumente (z.B. Kündigungsschreiben) automatisch durch das Tool generiert.  

Das Tool soll zunächst durch die Rechtsanwälte von GÖRG gemeinsam mit Mandanten eingesetzt werden. Später soll ein eigener Online-Zugriff für Mandanten eingerichtet werden, der eine Aktualisierung der Daten durch den Mandanten ebenso zulässt, wie das Erstellen eigener Auswertungen.

Dr. Michael Dolfen, Managing Partner von GÖRG, ergänzt: „Die Entwicklung dieser Software passt sehr gut zur  LegalTech Strategie von GÖRG und wird bald durch weitere eigene Softwareentwicklungen in anderen Rechtsbereichen ergänzt. Wir sind davon überzeugt, dass LegalTech Produkte unsere anwaltlichen Beratungsleistungen sinnvoll ergänzen können und schon im ersten Schritt Möglichkeiten eröffnen, standardisierbare Leistungen in weiten Teilen technisch abbilden zu können. Nach unserer Einschätzung werden LegalTech Produkte die anwaltliche Arbeit von technisch lösbaren Aufgaben entlasten, um neue Freiräume in der Beratung und Vertretung der Mandanten zu schaffen.“

Die Entwicklung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem LegalTech-Berater Dr. Gernot Halbleib als externer Produkt- und Projektmanager und dem auf individuelle Kanzleilösungen spezialisierten Entwicklerteam der ADVOSERVICE GmbH.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung