Praktikumsbericht von Catherina Herzer 

Chatherina Herzer berichtet über Ihre gesammelten Erfahrungen im Rahmen des Praktikantenprogamms GÖRG law talents an unserem Hamburger Standort.

Bild Catherina Herzer

Erfahrungsbericht

Im Rahmen des Praktikantenprogramms „GÖRG law talents“ durfte ich am Standort in Hamburg die Rechtsgebiete Gesellschaftsrecht/M&A sowie Arbeitsrecht kennenlernen. In den ersten drei Wochen war ich im Gesellschaftsrecht im Team von Frank Evers, wo ich von dem assoziierten Partner Jan-Henric Punte als Mentor begleitet wurde. Im Arbeitsrecht wurde ich dem Team von Burkhardt Fabritius zugeteilt und wurde dort von dem assoziierten Partner Rolf-Alexander Markgraf und der Associate Ceren Smajgert begleitet. 

Zu meinen Tätigkeiten gehörten vor allem Rechercheaufgaben, außerdem durfte ich mich an ersten eigenen Schriftsätzen versuchen. So konnte ich mich zum Beispiel im Arbeitsrecht an einer Kündigungsschutzklage probieren und durfte im Gesellschaftsrecht im Rahmen eines Gutachtens rechtlich Stellung nehmen. Ich war total begeistert, wie viel man hier in die alltägliche Arbeit integriert wurde. Meine Mentoren haben sich immer sehr viel Zeit genommen, mir die Aufgaben ausführlich zu erklären und mir jeden Fall genau zu schildern. Wenn ich dann noch Fragen hatte, durfte ich jederzeit mit einer weiteren Nachfrage „ins Büro platzen“. 

Im Dezernat waren wir zwei Tage in der Woche, immer montags und dienstags. Am Mittwoch stand für uns dann wöchentlich ein anderes Seminar auf dem Plan. So hatten wir beispielsweise eine Einführung in die BWL/VWL und konnten durch Workshops zu Konfliktmanagement, Kommunikation & Selbstmarketing und Stressmanagement unsere „Soft-Skills“ verbessern.

Am Donnerstag hat sich jede Woche ein anderer Fachbereich vorgestellt. Nachmittags hatten wir dann einen Legal English Kurs.

Außerdem hatten wir ein Fotoshooting, damit alle für ihre neu erstellten LinkedIn-Accounts auch direkt ein passendes Profilbild haben -  ein Seminar zum Thema Networking stand nämlich auch auf dem Programm. 

Insgesamt waren wir 14 Praktikanten, die auch immer viel zusammen unternommen haben. Unter uns waren einige Hamburger, die dann als Stadtführer herhalten durften, und so haben wir nicht nur fast jede Mittagspause, sondern auch Abende und Wochenenden zusammen verbracht. 
Beworben habe ich mich über die Seite „talentrocket.de“, wo ich meinen Lebenslauf, ein kurzes Anschreiben und meine bisherigen Studienleistungen hochgeladen hatte, und kurze Zeit später erhielt ich schon den Anruf mit der Zusage.
 

Newsletter Icon

Keine Neuigkeiten von
GÖRG verpassen.

Zur Newsletter-Anmeldung

Newsletter-Anmeldung