GÖRG berät die MIG Capital AG bei einer Beteiligung an iOmx Therapeutics im Rahmen einer EUR 65 Mio.-Serie-B-Finanzierungsrunde

München, 03.11.2021

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB hat unter der Federführung des Münchener Partners Dr. Bernt Paudtke die MIG Capital AG bei einer Beteiligung an der iOmx Therapeutics AG beraten. Im Rahmen der Serie-B-Finanzierungsrunde beteiligten sich neben neuen Investoren auch die bestehenden Investoren Wellington Partners, Sofinnova Partners und M Ventures. Insgesamt wurden EUR 65 Mio. investiert. 

Die neuen Mittel werden investiert, um für das führende Programm IMT-07, ein SIK3-Kinase-Inhibitor zur Be-handlung solider Tumore, eine klinische Phase 1-Studie durchzuführen. Außerdem soll IMT-18, ein "first-in-class" IGSF11-Antikörper zur Behandlung PD-1/PD-L1-resistenter Tumore weiterentwickelt werden. Darüber hinaus plant iOmx, weitere neuartige Immun-Checkpoint-Targets über die firmeneigene Plattform iOTarg zu identifizieren und darauf basierend Arzneimittelkandidaten zu entwickeln.
 

Berater MIG Capital AG 

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Dr. Bernt Paudtke, Partner, M&A / Gesellschaftsrecht, München 
Dr. Christian Glauer, Assoziierter Partner, M&A / Gesellschaftsrecht, München 
Tobias Reichenberger, Associate, M&A / Gesellschaftsrecht, München  
Dr. Katharina Landes, Counsel, IP/IT, Köln
Dr. Ulrich Fülbier, Partner, Arbeitsrecht, München
Johanna Hascher, Associate, Arbeitsrecht, München

Berater iOmx Therapeutics AG

Allen & Overy LLP
Dr. Alexander Veith, Partner, M&A / Gesellschaftsrecht, München
Dr. Jens Wagner, Counsel, M&A / Gesellschaftsrecht, München
Linda Mayer, Associate, M&A / Gesellschaftsrecht, München    


Über MIG Capital AG

Die MIG Capital AG (vormals MIG Verwaltungs AG) zählt zu den führenden deutschen VC-Investoren. MIG investiert über die MIG Fonds in junge Deep Tech- und Life Sciences-Unternehmen im deutschsprachigen Europa und darüber hinaus. Das Unternehmen hat bisher über 600 Millionen Euro in über 40 Unternehmen investiert. MIGs Portfoliounternehmen entwickeln Innovationen unter anderem in den Bereichen Biopharmazeutika, künstliche Intelligenz/maschinelles Lernen, Quantentechnologien, Digitalisierung/IoT, Präzisionsmedizin und Digital Health. Aktuell besteht das MIG-Beteiligungsportfolio aus 28 Unternehmen.

MIGs Investment-Team besteht aus einer engagierten Expertengruppe von Ingenieuren, Biologen, Wissenschaftlern und Investoren, die in analytischen und kreativen Prozessen Risiken und Chancen von Geschäftsmodellen und Technologien bewerten. Ihre Reputation, ihre Erfahrung und ihr Netzwerk ermöglichen einen hervor-ragenden Zugang zu Unternehmen, Institutionen und Entscheidern, um das Wachstum ihrer Portfoliounternehmen zu unterstützen.

In den vergangenen Jahren realisierte die MIG AG erfolgreiche Verkäufe der Portfoliounternehmen SuppreMol (an Baxter International, 2015), sunhill technologies (Volkswagen, 2015), Ganymed (Astellas Pharma, 2016) sowie Siltectra (Infineon, 2018) und platzierte mit BRAIN (2017), NFON (2018), BioNTech (2019) und Immatics (2020) mehrere Unternehmen an der Börse.

Über iOmx Therapeutics

iOmx Therapeutics (www.iomx.com) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von "first-in-class" Krebsimmuntherapien konzentriert, die auf neu entdeckte, von Krebszellen gekaperte Immun-Checkpoints abzielen. Mithilfe seiner iOTargTM-Hochdurchsatz-Screening-Plattform hat iOmx eine Reihe von proprietären tumorassoziierten Immun-Checkpoints der nächsten Generation identifiziert und baut eine präklinische Pipeline vielversprechender Arzneimittelkandidaten auf, die das Potenzial haben, Krebserkrankungen zu behandeln, die gegen derzeit verfügbare Immuntherapien resistent sind. Das führende Programm des Unterneh-mens, IMT-07, zielt auf SIK3, eine immun-protektive Kinase, bei verschiedenen soliden Tumoren; das Programm IMT-18 ist ein "first-in-class" Antikörper zur Hemmung von IGSF11, einem Immun-Checkpoint bei PD-1/PD-L1-resistenten Tumoren. iOmx wurde 2016 basierend auf der Arbeit seiner wissenschaftlichen Gründer Dr. Philipp Beckhove und Dr. Nisit Khandelwal, am Deutschen Krebsforschungszentrum gegründet und wird von internationalen Life-Science-Investoren wie Wellington Partners, Sofinnova Partners und M Ventures sowie MIG Capital unterstützt. iOmx hat seinen Sitz in Martinsried/München, Deutschland.
 

Newsletter Icon

Keine Neuigkeiten von
GÖRG verpassen.

Zur Newsletter-Anmeldung

Anmedlung Newsletter

Einige der von uns gesetzten Cookies dienen dazu, bestimmte Funktionen unserer Webseiten zu ermöglichen, insbesondere zur Steuerung des Cookie-Banners (damit dieses bei Ihren erneuten Besuchen nicht immer wieder angezeigt wird). Diese Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten, insbesondere nicht Ihre IP-Adresse. Andere Cookies, die zu Analysezwecken gesetzt werden (siehe hierzu auch den Abschnitt „Web-Analyse-Tools“), helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren. Diese Cookies dienen dazu, die Nutzung unserer Webseiten statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes auszuwerten. Die Analyse-Cookies werden bis zu 13 Monate gespeichert.

Save Cancel OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung