GÖRG Rechtsanwalt Dr. Nerlich zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Zeitsprung Entertainment GmbH bestellt

[] Dr. Jörg Nerlich wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Zeitsprung Entertainment GmbH bestellt, deren Geschäftsbetrieb weiter aufrechterhalten wird. Die Kölner Produktionsfirma genießt durch die Produktion von Kino-Spielfilmen, TV-Filmen, TV-Serien, TV-Shows, Werbespots aller Art und durch die Entwicklung von Stoffen und Ausarbeitungen von Drehbüchern sowie der Durchführung von Dreh- und Schnittarbeiten eine exzellenten Ruf.

Zu den Produktionen von Zeitsprung gehörten die preisgekrönten Filme „Das Wunder von Lengede", „Frau Böhm sagt nein" sowie „Contergan". Elf nationale wie internationale Preise, darunter auch den Deutschen Fernsehpreis, konnte Zeitsprung in den vergangenen Jahren für sich verbuchen.

Der Auftragsbestand der Firma ist sehr gut und der Ruf in der Fernsehbranche ausgezeichnet. Ursache der Krise ist, dass eine Produktionsfirma bei Film- und Fernsehformaten häufig in Vorleistung gehen muss. Diese Vorkosten können sich im sechs- bis siebenstelligen Bereich bewegen. Die kurzfristige Verschiebung mehrerer TV-Produktionen in das Jahr 2012 hinein, haben nunmehr zur Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft geführt, so dass sich der Geschäftsführer gezwungen sah, den Insolvenzantrag zu stellen.

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung unserer Website statistisch auszuwerten.

OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung