Finow Automotive startet Sanierungsprozess in Eigenverwaltung

Berlin, 11.05.2022

Das Amtsgericht Frankfurt/Oder hat am 9. Mai 2022 den Antrag der Finow Automotive GmbH auf Insolvenz in Eigenverwaltung stattgegeben. Mit Hilfe der auf Insolvenzen spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei GÖRG sowie der WAYES Steuerberatung will Finow nun versuchen, seinen Geschäftsbetrieb zu sanieren und möglichst viele der 180 Arbeitsplätze zu erhalten. Der Rechtsanwalt Sebastian Laboga aus Berlin wurde zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Finow Automotive ist ein Spezialist für die Entwicklung, Herstellung und Bearbeitung von Roherzeugnissen für die Autoindustrie sowie weiterer Branchen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Eberswalte hat, ist durch die Corona-Pandemie sowie die starken Veränderungen im Autozulieferermarkt und der Logistikbranche in den vergangenen Monaten in erhebliche wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten.

Zur Sanierung des Unternehmens beabsichtigt Finow Automotive die Betriebsfortführung in der Insolvenz und den dauerhaften Erhalt des Unternehmens in Eberswalde. „Die Kanzlei GÖRG unterstützt zusammen mit der WAYES Steuerberatung die Geschäftsführung bei der Umsetzung der Sanierungsstrategie“, erklärt Sascha Feies, Rechtsanwalt der Kanzlei GÖRG und zugleich weiterer Geschäftsführer von Finow Automotive.„Unser Plan sieht vor, dass die wesentlichen Teile des Betriebes erhalten werden. Darüber hinaus haben erste Interessenten bereits ihr Interesse an der Übernahme der Finow Automotive erklärt“, teilt der Geschäftsführer Andreas Florenkowsky mit. Die gerichtlich angeordnete Überwachung erfolgt durch den erfahrenen Rechtsanwalt Sebastian Laboga.

 

Berater Finow Automotive

GÖRG Rechtsanwälte/Insolvenzverwalter GbR
Sascha Feies (Insolvenzverwalter, Partner, Insolvenzrecht, Berlin)
Dr. Karl-Friedrich Curtze (Partner, Insolvenzrecht, Hamburg)

PLUTA
Sebastian Laboga (vorläufiger Sachwalter, Berlin)

WAYES Steuerberatung

Newsletter Icon

Keine Neuigkeiten von
GÖRG verpassen.

Zur Newsletter-Anmeldung

Anmedlung Newsletter

Einige der von uns gesetzten Cookies dienen dazu, bestimmte Funktionen unserer Webseiten zu ermöglichen, insbesondere zur Steuerung des Cookie-Banners (damit dieses bei Ihren erneuten Besuchen nicht immer wieder angezeigt wird). Diese Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten, insbesondere nicht Ihre IP-Adresse. Andere Cookies, die zu Analysezwecken gesetzt werden (siehe hierzu auch den Abschnitt „Web-Analyse-Tools“), helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unseren Webseiten interagieren. Diese Cookies dienen dazu, die Nutzung unserer Webseiten statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes auszuwerten. Die Analyse-Cookies werden bis zu 13 Monate gespeichert.

Save Cancel OK Tracking ablehnen Datenschutzerklärung