GÖRG berät die Repower AG beim Erwerb des Windparks Bestwig-Berlar

Köln, 28.01.2021

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB hat unter der Federführung des Partners Thoralf Herbold die Repower AG (Schweiz) erfolgreich bei dem Erwerb des Windparks Bestwig-Berlar in Nordrhein-Westfalen beraten. Der Windpark besteht aus fünf Windenergieanlagen des Typs VENSYS 77 mit einer Nennleistung von jeweils 1,5 MW. Mit dem Erwerb des Windparks erweitert die Repower AG ihr Erneuerbare-Energien-Portfolio in Deutschland und setzt damit ein weiteres Zeichen für kontinuierliches und konstantes Wachstum im Bereich der Erzeugung von grünem Strom. 

Käuferin des Windparks ist die Repartner Wind GmbH, eine Konzerngesellschaft der Repower AG. Verkäuferin ist die Vensys Energy AG mit Sitz in Neunkirchen. Die kaufmännische und technische Betriebsführung des Windparks, der jährlich ca. 14,4 Gigawattstunden sauberen Strom für 3.200 Haushalte produziert, werden von der Käuferin durchgeführt. 

GÖRG beriet die Repower AG im Zusammenhang mit der Transaktion zu allen rechtlichen Fragestellungen. Darüber hinaus beriet GÖRG auch umfassend in Bezug auf steuerliche Themen sowie die gesellschaftsrechtliche Eingliederung der Betreibergesellschaft in den Repower Konzern.

 

Berater Repower AG

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB 
Thoralf Herbold, Partner (federführend), Energiewirtschaftsrecht / Öffentliches Recht, Köln/Hamburg
Dr. Ruth Büchl-Winter, Assoziierte Partnerin, M&A / Gesellschaftsrecht / Steuerrecht, Köln
Marc Zimmermann, Assoziierter Partner, Finance, Köln
Dr. Ilka Mainz, Associate, Energiewirtschaftsrecht, Köln
 

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.