Verkauf des europäischen Onshore-Service-Geschäfts von Senvion an Siemens Gamesa abgeschlossen

Hamburg, 10.01.2020

Der insolvente Windenergieanlagenbauer Senvion hat den Verkauf seines europäischen Onshore-Service-Geschäfts an Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) erfolgreich abgeschlossen. GÖRG hatte über die Transaktion in seiner Pressemitteilung vom 22.10.2019 berichtet. Die Europäische Kommission hatte dem Verkauf am 20. Dezember 2019 auflagenfrei zugestimmt.

Das von GÖRG geführte Eigenverwaltungsverfahren der Senvion war eines der größten Insolvenzverfahren des vergangenen Jahres. Zu Verfahrensbeginn im Frühjahr 2019 zählte der Konzern mehr als 4.500 Mitarbeiter weltweit, verfügte über eine Bilanzsumme in Höhe von knapp 2 Mrd. EUR und erzielte in 2018 noch einen Umsatz in fast derselben Höhe. Bei der Sanierung waren eine komplexe Finanzierungs- und Sicherheitenstruktur mit ca. 825 Mio. Euro Verbindlichkeiten gegenüber einem internationalen Bankenkonsortium und einer nach internationalem Recht begebenen Anleihe in Höhe von 400 Mio. Euro zu berücksichtigen sowie mehr als 30 Tochtergesellschaften im In- und Ausland mit weit über 1.300 Service- und Projektverträgen operativ zu steuern. GÖRG ist neben dem Eintritt der Partner Dr. Thorsten Bieg und Prof. Dr. Gerrit Hölzle in die Geschäftsführung mit einem rund 30-köpfigen Team angetreten.

Die Transaktion mit Siemens Gamesa wurde im Rahmen eines neun Monate andauernden weltweiten M&A-Prozesses vollzogen, der erfolgreich mit der Rettung von ca. 70% der derzeitigen Arbeitsplätze abgeschlossen wurde. Ferner wurde im Rahmen der arbeitsrechtlichen Restrukturierung eine Transfergesellschaft für mehrere hundert Mitarbeiter erfolgreich implementiert. Basis des M&A-Prozesses war die Entwicklung einer komplexen Insolvenzplanstruktur mit über zwei gesellschaftsrechtliche Ebenen konzertierten Insolvenzplänen, die eine umwandlungsrechtliche Ausgliederung des Service-Geschäfts auf eine ebenfalls insolvente, durch Insolvenzplan sanierte Tochtergesellschaft vorsahen. Die von GÖRG vorgelegten Insolvenzpläne wurden jeweils von allen Gläubigergruppen und weit überwiegend einstimmig angenommen.

Zur Sicherung der Betriebsfortführung war unmittelbar nach Antragstellung und noch im April die Aufnahme eines Massekredits in Höhe von über 100 Mio. Euro erfolgt, der nunmehr aus den erzielten Verkaufserlösen vollständig zurückgeführt werden kann. Ferner wurden innerhalb verschiedener Projektfortführungsvereinbarungen mehrere Windparks errichtet bzw. fertiggestellt, u.a. wird noch bis in den Sommer 2020 ein Windpark mit 32 Anlagen in der Nordsee für den Energieversorger Trianel installiert.

Der Abschluss der Transaktion um das europäische Onshore-Service-Geschäft stellt einen wichtigen Meilenstein in der Verfahrensabwicklung dar. Der noch ausstehende Verkauf der portugiesischen Rotorenblattproduktion, ebenfalls an Siemens Gamesa wird voraussichtlich im ersten Quartal diesen Jahres vollzogen. Verkäufe von weiteren Tochtergesellschaften werden derzeit noch verhandelt.

Das von GÖRG verantwortete Eigenverwaltungsverfahren erfolgte nach den vom Forum 270 entwickelten Grundsätzen für eine ordnungsgemäße Eigenverwaltung und fand in enger Abstimmung mit dem Team der Sachwaltung unter Fürhung von Dr. Christoph Morgen (Brinkmann & Partner) statt.

Eigenverwaltungskernteam Senvion

GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB und GÖRG Insolvenzverwaltung Partnerschaft
Dr. Thorsten Bieg, Partner, Verfahrensleitung und M&A, Restrukturierung, Hamburg
Prof. Dr. habil. Gerrit Hölzle, Partner, Verfahrensleitung und Insolvenzplan, Insolvenzverwaltung, Bremen
Dr. Christian Bärenz, Partner, Verfahrensleitung und Projekte, Restrukturierung, Köln
Marc Odebrecht, Partner, erweitertes Führungsteam, Insolvenzverwaltung, Hamburg
Oliver Dankert, LL.M., Partner, erweitertes Führungsteam, Insolvenzverwaltung, Hamburg
Sascha Feies, Partner, erweitertes Führungsteam, Insolvenzverwaltung, Berlin
Dr. Christian Wolf, Partner, Projektfortführung, Restrukturierung, Köln
Dr. Christoph Janssen, Partner, Projektfortführung, Restrukturierung, Köln
Dr. Mike Westkamp, Partner, Projektfortführung, Restrukturierung, Köln
Dr. Michael Nienerza, Partner, Beteiligungen, Restrukturierung, München
Dr. Karl-Friedrich Curtze, Assoziierter Partner, Spezialaufgaben, Restrukturierung, Hamburg
Johannes Bitter-Suermann, Of Counsel, Spezialaufgaben, Restrukturierung, Hamburg
Dr. Axel Dahms, Partner, Arbeitsrecht, Berlin
Burkhard Fabritius, MBA, Partner, Arbeitsrecht, Hamburg
Karin Böckmann, Associate, Arbeitsrecht, Hamburg

BWLS Strunk Stoffersen Partnerschaft mbB
Dipl.-Kfm. WP/StB Peter Stoffersen, Partner, Cash-Management, Finanzen, Steuern, Hamburg
WP/StB Tilman Jung, Cash-Management, Finanzen, Steuern, Hamburg

 

Über Senvion

Die Senvion S.A. ist ein international tätiges Unternehmen der Windenergiebranche, das in Deutschland gegrün-det wurde und seinen Sitz heute in Luxemburg hat. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 3.500 Mitarbeiter und hatte zuletzt einen Umsatz von ca. 1,8 Mrd. Euro. Senvion entwickelt, produziert und vertreibt Windenergiean-lagen für den Onshore-, sowie den Offshore-Bereich.
 

GÖRG-Newsletter

Wir informieren Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen aus den für Sie relevanten Bereichen.

Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter.